Home
Aktuelles
Der Galgo- Español
Über mich
Meine Hunde
Randeros Haydée Alba
SAdG Asira
SAdG Culta
Jucaro Spi Heidi
Bach de Navatreño
Unvergessen
Lieve (Eve)
Alizée
Sierra
Bandolero ( Santos)
Brisa
Zuchtstätte
Würfe
Ergebnisse
Therapiehund
Bürohunde
Presse
Links
Kontakt

 

Eve (Lieve)

DWZRV GA-Reg. 0-98

Geboren am 29.03.2003 in Madrid

Gestorben am 27.03.2015

 

 

Eve wurde am 29.03.2003 im Hause einer deutschen Tierschützerin in Madrid geboren.

Im Alter von 16 Wochen kam sie mit ihrer Mutter und ihren beiden Brüdern ins Tierheim Feucht. Zwei Tage später sahen meine Söhne Nicholas und David die kleine Eve im Tierheim und verliebten sich in sie. Mutter war schnell überredet und so zog sie im Alter von 16 Wochen bei uns ein. Eve hat während ihrer Zeit in Spanien nie schlechte Erfahrungen gemacht. Ihre Wesen war geprägt von einem liebevollen, fast zärtlichem Vertrauen Menschen gegenüber.

 

Eve ist der Therapie- und Streichelhund par exelance. Mit ihrem ruhigen, ausgeglichenen Wesen weiß sie in Sekundenbruchteilen einzuschätzen, was ihr menschliches Gegenüber in diesem Moment braucht. 

 

 

 

Auf der Rennbahn und dem Coursinggelände wandelte sich das Bild allerdings vollständig. In ihrer aktiven Zeit zeigte Eve eine enorme Jagdleidenschaftund Leistungsbereitschaft.

 

 

Eves Erfolge:

  • Süd Cup Gewinner 2005
  • Alpencup Gewinner 2005
  • Deutscher Coursingsieger 2005 und 2006
  • Deutscher Coursing-Champion
  • Coursing-Leistungsurkunde
  • Renn-Leistungsurkunde
  • FCI-Vize-Weltrennsieger 2005 und 2007
  • Champion für Schönheit und Leistung
  • Deutscher-Schönheits-Champion DWZRV

Mit der Aufnahme meiner züchtersichen Tätigkeit kam der Moment, wo Eve sich in dem nunmehr sehr turbulenten Haushalt nicht mehr wohl fühlte. Haydée, Santos und Asira  ( Mutter, Vater, Tochter) wuchsen immer mehr zu einer Familie zusammen und Eve fühlte sich oft als fünftes Rad am Wagen. In der Hundefamilie war sie bisher  -ganz unauffällig und subtil-. die Chefin gewesen. Nun sah sie sich oftmals einem Dreier-Team gegenüber und es kam einige Male zu  Konfrontationen. Ganz schlimm wurde die Situation für Eve , als unser B-Wurf geboren war. Sie fand die Welpen ekelig, wollte keinerlei Kontakt zu ihnen und zog  es vor, in die 1. Etage  zu ziehen. Sie wirkte  mehr und mehr in sich gekehrt, depressiv und zurückgezogen. Auch nach dem Ausszug der Welpen besserte sich die Situation nicht wesentlich.

Es machte mich traurig, dass ich dieser grundguten, liebevollen und bescheidenen Hündin nicht das geben konnte, was sie offenbar brauchte .

Nach vielen Gesprächen mit Freunden, Züchterkollegen, Hundetrainern und langem Hadern mit mir selbst, wurde mir langsam klar, dass Eve in ihrem Wesen wohl ein Einzelhund ist.

Schweren Herzens habe ich mich deshalb im Juli 2011 entschlossen, Eve zu meinen Freunden  Melanie und Quinten zu geben. Dort hat sich Eve, die nun Lieve heißt, nach ganz kurzer Zeit wunderbar eingelebt und geniesst nun ihr Leben als Einzelhund und alleinige Prinzessin.

Ich bin sehr dankbar, dass Lieve zusammen mit Melanie und Quinten nun wieder ein glückliches und zufriedenes Leben führen kann.

Ich denke oft an Eve und in meinem Herzen wird immer ein wunder Punkt bleiben, der sie sehr vemisst!